Abkommen der Vereinten Nationen

Am 19. 09.1949 führten die Vereinten Nationen den Internationalen Führerschein um das Reisen im Ausland für Fahrzeugführer zu erleichtern. So können die Sprachbarrieren zwischen Fahrzeugführern und der Polizei überwunden werden. Der Fahrzeugschein erlaubt bei Vorlage des Originalführerscheins, das Führen eines Fahrzeuges in andern Ländern.

In Begleitung Ihres Fahrzeugscheins benötigen Sie immer einen gültigen Führerschein. Da der internationale Führerschein nur eine Übersetzung Ihres Originalführerscheines ist, reicht es dieser alleine nicht aus.

Untenstehend können Sie die Abkommen der Vereinigten Nationen als PDF herunterladen: